Nach der Fahrt ist vor der Fahrt

Die Saison 2016 ist vorüber. Bis zum Beginn unserer ersten Fahrten in diesem Jahr ist an Stillstand nicht zu denken. Unsere Fahrzeuge müssen während der kleinen Fahrtenpausen einige Arbeiten über sich ergehen lassen. Wie auch in diesem Winter.

An 50 3552 wurde die Feuertür und der Steuerbock ausgebaut. Die Feuertür muss nach vielen Jahren Betrieb instand gesetzt werden. Ein paar Arbeiten am Kessel und Armaturen werden auch vorgenommen, um an diesen Stellen gut Arbeiten zu können, wurden einige Teile demontiert. Das Fahrwerk erhält nebenbei noch ein paar kleinere Fristarbeiten.

Auf längeren Reisen unserer Dampflok nehmen wir unseren Wohnschlafwagen mit. Dieser muss nun einer Revision unterzogen werden. Viele bahnamtliche und betriebliche Auflagen müssen erfüllt werden. In den letzten Wochen wurden die Zug- und Stoßeinrichtung, Bremsbauteile und Radsätze ausgebaut um an diesen Teilen, sowie den eigentlichen Wagen, eine Untersuchung und Aufarbeitung ausführen zu können.

Die freigelegte Stelle, hier sitzt normal der Steuerbock
eine Ölpumpe der Bauart Bosch wird instand gesetzt
Ein Einblick von unten aus dem Aschkasten auf die Roststäbe
Führerstand mit ausgebauter Feuertür
Der ausgebaute Türrahmen der Feuertür
ausgebaute Waschlukenpilze des Kessels
Winter auch im Bw Hanau
eine Ölpumpe der Bauart Bosch wird instand gesetzt
Die drei ausgebauten Radsätze unseres Begleitwagens
Zughaken und Puffer unseres Begleitwagens sind bereits ausgebaut
Bremshängeeisen des Begleitwagens in Arbeit
 

Hauptmenü

Aktuelles | by Dr. Radut