Infos und Bilder aus dem Oktober 2007

Wie sagt man so schön? Das hat ja gut angefangen - und das kann man vom ersten Wochenende im Oktober ohne weiteres sagen.

An diesem Wochenende (06./07.10.) fand unser Lokschuppenfest bei schönsten Spätsommerwetter statt, und vom Zuspruch der interessierten Bevölkerung waren selbst wir überrascht. Stellvertretend habe ich hier einen Bericht aus der Onlineausgabe des MAIN-ECHOS hier eingefügt:

"Wo die Dampflok faucht - Technik-Erlebnis mit Seltenheitswert in Hanau
Ein Technik-Erlebnis mit Seltenheitswert bescherte der Hanauer Verein Museumseisenbahn am Wochenende rund 2000 Besuchern seines »Lokschuppenfests«. Neben pfeifenden und fauchenden Dampfloks war unter anderem im MOBA-TRAIN eine über 13 Meter lange Modellbahnanlage mit 30 Zügen zu bestaunen.

Nur wenige wissen, was die rund 100 organisierten Eisenbahn-Fans auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks an den Heideäckern treiben, welche Schätze sich hinter den betagten Backsteinmauern der drei noch vorhandenen Lokschuppen verbergen - und welche Probleme den 1988 als »Dampfbahnfreunde Kahlgrund« gegründeten Verein derzeit umtreiben.

Seit Jahren kämpft die Gruppe nach Worten von Vorstandsmitglied Klaus Kröger um den Erhalt des nördlichen Ringlokschuppens, der einer neuen Brücke über die Bahnlinie Hanau-Fulda weichen soll. Ungewiss sei die Zukunft des kompletten Areals, jetzt im Besitz des Immobilienvermarkters Aurelis. Um einen langfristigen Mietvertrag hätten sich die Hobby-Eisenbahner bislang vergeblich bemüht.

Von derlei Problemen ließen sich die Veranstalter des Lokschuppenfestes wenig anmerken. Alle Aufmerksamkeit galt den Gästen und deren Unterhaltung. Zu den Hauptattraktionen zählte die Lok 503552, ein Dampf-Ungetüm Baujahr 1940, das zischend über das Hauptgleis zuckelte und Fahrgäste für kurze Mitfahrten aufnahm. Andere Lokomotiven standen zu Führerstandbesichtigungen bereit und konnten, von einer Werkstattgrube aus, sogar von unten begutachtet werden. Wohl letztmals öffentlich in Aktion zu sehen war eine E-Lok des Typs E-41 aus der ersten Nachkriegs-Baureihe: Im November läuft ihre Betriebserlaubnis endgültig ab. Am Samstag und Sonntag wurde sie auf eine der beiden großen Drehscheiben für die Fotografen bugsiert.

Im Moba-Train kamen Modellbahnfreunde auf ihre Kosten: Vom »Adler« bis zum ICE wuselten berühmte Züge aus allen Bahnzeitaltern über die Mini-Gleise. Eine Ausstellung im südlichen Ringlokschuppen illustrierte die Vereinsgeschichte und die Arbeit im früheren Betriebswerk mit zeitweise über 1000 Beschäftigten. Auch im südlichen Ringlokschuppen ließen weitere Modellbahnzüge nicht nur Kinderherzen höher schlagen.
Die historische Bedeutung der Eisenbahn für die Entwicklung Hanaus verdiene historische Aufarbeitung und Pflege, findet Klaus Kröger. Nicht zuletzt dafür wolle der Verein weiter arbeiten."

Soweit der Bericht aus dem MAIN-ECHO (mit einigen Ergänzungen). Unser Dank gilt allen Besuchern, Gästen und Mitwirkenden, die zu dem gelungenen Fest und zum Erhalt der Eisenbahngeschichte in Hanau beigetragen haben. Für das nächste Jahr haben wir uns schon einige Änderungen überlegt, um den Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten. So sollen die stationären Toiletten saniert werden und die Essensausgabe optimiert werden, damit unsere Besucher noch schneller Ihren Hunger stillen können. Aber nun lassen Sie sich von unseren Bildern inspirieren - vielleicht, um an der nächsten Veranstaltung teilzunehmen...

Das Bahnbetriebswerk Hanau in der zweiten Hälfte der 60er Jahre. Im Vordergrund eine Lok der Baureihe E40, im Hintergrund noch der Kohlekrahn mit dem Kohlebunker, der Heizlokomotive 50 1515 HL 26323, dem Rundlokschuppen und im Vordergrund rechts der vierständige Rechteckschuppen. Zur Zeit ist ein Buch über das BW Hanau in Vorbereitung, aus dem dieses Bild stammt. - Bild: Sammlung Stöckner
Eine gute Wartung der Maschine gehört einfach dazu...
Im morgendlichen Nebel wird Lok 50 3552 auf Ihren Einsatz vorbereitet - mit einem modernen LKW-Bagger...
Zwei unserer Stars nebeneinander - die Lokomotiven 50 3552 und 141 228.
Angekoppelt zur Fahrt auf die Drehscheibe...
.. und hier einmal rundherum zur Freude der Fotografen unter der Gästen...
Jetzt kommt die Dampfspeicherlok auf die Scheibe.
"Volles Haus" im Betriebswerk
Im Eingangsbereich war eine 5-Zoll-Echtdampfeisenbahn aufgebaut.
Mit Volldampf bei der Führerstandsmitfahrt, im Hintergrund der MOBA-Train.
Sitzplätze waren ausreichend vorhanden.
Im roten Buffetwagen fanden die Gäste Getränke, eine Videobörse und Essensmarken, die direkt vor dem Wagen eingelöst werden konnten.
Auch der Oldtimerclub Hanau war mit seinen Fahrzeugen beim Lokschuppenfest vertreten.
Ob man da reinpasst?
Die Attraktion für Modellbahnfreunde - der MOBA-Train.
Lok 50 3552 vor den nördlichen Ringlokschuppen, der für eine Brücke abgerissen werden soll.
 
Aktuelles | by Dr. Radut