Dampfsonderzug »Rhein in Flammen« nach St. Goarshausen

am 18. September 2010

Das Feuerwerk "Rhein in Flammen"

Am Samstag, den 18. September 2010, führt unsere Fahrt von Hanau Hbf über Frankfurt-Süd, Rüsselsheim und Wiesbaden-Biebrich auf der rechten Rheinstrecke, entlang des Rheins vorbei an Rüdesheim und vielen romantischen Winzerdörfern, umgeben von Weinbergen und Burgen, nach St. Goarshausen am Rhein.

Gezogen wird unser Sonderzug von der Dampflokomotive 52 8106 der Eisenbahnfreunde Schwallm-Knüll.

Während des mehrstündigen Aufenthaltes besteht die Möglichkeit zum Besuchen des traditionellen Weinmarktes in der Altstadt oder einer Schifffahrt auf dem Rhein. Weitere Möglichkeiten vor Ort erfahren Sie im angehängten Infoflyer.

Am Abend findet dann über dem Rhein das bekannte Feuerwerk "Rhein in Flammen" statt, bewacht durch die Burgen Katz, Maus und Rheinfels sowie dem berühmten Loreleyfelsen.

Unser Dampfsonderzug, der auch einen Buffetwagen mitführt, beginnt und endet in Hanau Hbf.

Die Fahrt beginnt in Hanau Hbf, weitere Zustiegsmöglichkeiten sind in Offenbach Hbf, in Frankfurt-Süd, Rüsselsheim und Wiesbaden. Die Rückfahrt erfolgt im Anschluss an das Feuerwerk.

Fahrpreise (Hin- und Rückfahrt mit Sitzplatzreservierung)

Erwachsene: 50,00€
Kinder (4-11 Jahre): 25,00€
Familien (2 Erw. + 2 Kinder): 125,00€

Fahrkarten

Die Fahrkarten ab Hanau, Offenbach, Frankfurt und Rüsselsheim erhalten Sie ausschließlich im Vorverkauf über den Fahrkartenverkauf der Museumseisenbahn Hanau e.V.

Die Fahrt findet in Zusammenarbeit mit der "Nassauischen Touristik-Bahn" statt. Fahrkarten ab Wiesbaden erhalten Sie deshalb über die NTB: www.aartalbahn.de

 





Unser Zug bei der Ankunft in St. Goarshausen

Die Burg katz über St. Goarshausen. Bild: Lasse Burell Produktion, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Die Burg Katz wurde um 1360-71 auf einem vorgeschobenen Felsen direkt neben dem berühmten Loreley-Felsen erbaut. Ursprünglich trug die Burg den Namen Burg Neukatzenelnbogen; der Volksmund hat diesen auf Burg Katz verkürzt. Zusammen mit der Burg Maus, sowie der auf der anderen Rheinseite gelegenen Burg Rheinfels, verstärkte die Burg Katz die Erbringung des Rheinzolls und diente dem Schutz des Ortes St. Goarshausen. Bild: Piel Media, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 
Fahrt | by Dr. Radut